SPD ELBE-ELSTER
Brücken schlagen!

Unternehmerinnenpreis in Namensfindung

12. Oktober 2017

Der Unternehmerinnenkongress - das Event für die erfolgreiche Frau, fand in diesem Jahr zum 3. Mal in Dresden statt. Existenzgründerinnen, Fach- und Führungskräfte, langjährige Unternehmerinnen und engagierte Berufseinsteigerinnen treffen sich hier zum Erfahrungsaustausch, gemeinsamen Lernen und Networking. Es ist der größte Business Kongress in Sachsen, von Frauen für Frauen.

„Trotz sehr gut ausgebildeter Frauen, arbeiten in Führungspositionen vor allem Männer. Bislang gibt es auch deutlich weniger selbständige Frauen. Oft scheuen sie das Risiko. Vereinbarung von Familie und Unternehmen gilt es zu meistern. Der Unternehmerinnenkongress ist ein wertvoller Beitrag, Frauen zum Sprung in die Selbständigkeit zu ermutigen“, befürwortet die SPD-Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt diese Veranstaltung.

Deutsche Post darf die Menschen auf dem Land nicht im Stich lassen.

11. Oktober 2017

SPD-Landesvorstand unterstützt Gewerkschaften im Kampf gegen Vorhaben der Deutschen Post, Briefe nur noch alle paar Tage zuzustellen. Dazu erklärt SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Ob in der Stadt oder auf dem Land: Niemand darf von der Postzustellung abgeschnitten werden.“

Diese Themen bewegen Brandenburg

10. Oktober 2017

Der SPD-Landesvorstand hat am gestrigen Abend seine Anträge für den SPD-Landesparteitag am 18. November auf den Weg gebracht. Schwerpunktthemen sollen demnach Investitionen in unsere Verkehrswege, die Stärkung des ländlichen Raumes, sowie der Einstieg in die Beitragsfreiheit unserer Kitas bilden. Dazu erklärt Brandenburgs SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke:

SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke zur Nicht-Regierungsbildung im Bund: Jamaika-Bündnis muss Antworten liefern

06. Oktober 2017

Vor knapp zwei Wochen haben die Bürgerinnen und Bürger den Deutschen Bundestag gewählt. Seitdem liegt die Regierungsbildung offenkundig auf Eis. Dazu erklärt Brandenburgers SPD-Landesvorsitzender Dietmar Woidke: „Knapp zwei Wochen ist die Bundestagswahl jetzt her und Frau Merkel macht einfach nichts. Jetzt rächt sich, dass sie keine Ideen hat, wie es mit Deutschland weitergehen soll. Sie hat ihre potentiellen Koalitionspartner nicht einmal zu Sondierungsgesprächen eingeladen. Stattdessen erklärt ihr Kanzleramtschef, die neue Regierung stehe frühestens im Januar 2018. So lustlos darf man weder mit einem Wahlergebnis noch mit der Zukunft Deutschlands umgehen. Kaum ist die SPD in der Opposition, herrscht Stillstand in Deutschland.

 

SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz zur CDU-Forderung nach Neuwahlen: CDU-Forderung ist absurd

26. September 2017

Brandenburgs CDU-Vorsitzender Senftleben hat heute Neuwahlen in Brandenburg gefordert. Dazu erklärt die Brandenburger SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: „Die SPD hat die Bundestagswahl verloren, auch in Brandenburg. Daraus ziehen wir im Bund die Konsequenzen und gehen in die Opposition. Der nächste Landtag wird 2019 gewählt. Bis dahin arbeiten wir weiter an den wichtigen Themen für die Menschen in unserem Land. Dabei bleibt es. Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu recht von der Brandenburger Politik, dass sie vorhandene Probleme löst und sich nicht in politischen Spielchen mit sich selbst beschäftigt.

 

Bundestagswahl 2017

25. September 2017

Die gestrige Bundestagswahl hat leider für uns ein sehr enttäuschendes Ergebnis gebracht. Trotzdem möchte ich auf diesem Wege allen Wahlkämpfern und Freunden recht herzlich für den engagierten Wahlkampf danken. Besonderer Dank gilt Hannes Walter und seinem Team, aber auch den Ortsvereinen die ihn tatkräftig unterstützt haben. Jetzt gilt es aus dem Wahlergebnis die richtigen Schlüsse zu ziehen und zu zeigen, dass wir den Rechtspopulisten etwas entgegenzusetzen haben.

Ihr Stefan Wagenmann

Gemeinsame Veranstaltung des CDU Ortsverbands und des SPD Ortsvereins in Massen

22. September 2017

Auf Einladung des CDU Ortsverbandes Massen/Niederlausitz und des SPD Ortsvereins Massen-Kleine Elster stellten sich am 20. September der SPD-Bundestagskandidat Hannes Walter und der Bundestagsabgeordnete Michael Stübgen, der für die CDU erneut im Wahlkreis 65 kandidiert, im Erblehngut in Massen vor. Der Einladung waren ungefähr 50 Bürgerinnen und Bürger gefolgt, die sich über die Positionen der Kandidaten informieren wollten. Nach einer kurzen Begrüßung durch Martin Schiffner, Vorsitzender der CDU Massen und Steffen Fröschke, Kassierer der SPD in Massen, stellten sich die beiden Kandidaten vor.

Hannes Walter möchte sich vor allem dafür einsetzen, dass junge Leute und Familien in der Region bleiben und sich hier ansiedeln können. Dafür braucht es gerechte Löhne, eine gut ausgebaute Infrastruktur und einen weiteren Fortschritt im Breitbandausbau.

Für Michael Stübgen werden vor allem die Energiewende in der Lausitz, die Verkehrsinfrastruktur und der Breitbandausbau im Fokus stehen. Daneben möchte er sein Augenmerk weiter auf europäische Fragen und Probleme richten.

In der Fragerunde wurden dann Themen aus verschiedensten Bereichen angeschnitten. Dazu gehörten die Bildung, die Aussetzung der Wehrpflicht und der Mindestlohn. Ganz besonders oft ist an Hannes Walter in seinem Wahlkampf das Thema der Rentengerechtigkeit herangetragen worden. Die SPD will das Rentenniveau stabilisieren und eine Solidarrente einführen, die eine Sicherung im Alter für langjährig Beschäftigte garantiert, erklärte der SPD Bundestagskandidat. Michael Stübgen erklärte, dass die derzeitige Situation nicht zufriedenstellend sei, allerdings in dieser Legislaturperiode wichtige rentenpolitische Maßnahmen einschließlich der Rentenanpassung Ost/West getroffen worden und die Renten aufgrund der guten wirtschaftlichen Entwicklung überproportional gestiegen sind.

1 2 3 4 5 6 7 >

Termine und Veranstaltungen

Sie erreichen uns:

SPD-Geschäftsstelle Elbe-Elster
Töpferstraße 2
01968 Senftenberg
Telefon: 03573 73437
Telefax: 03573 369260
E-Mail: ub-elbe-elster@spd.de