SPD ELBE-ELSTER
Brücken schlagen!

Bundestagskandidat der SPD – Hannes Walter auf Städtetour

24. Juni 2017

Heute: Stippvisite in Senftenberg

Vor der Eröffnung des Peter und Paul Marktes in Senftenberg und bevor der Trubel so richtig in Senftenberg losgeht, informierte sich heute Hannes Walter beim Bürgermeister Andreas Fredrich über die Kreisstadt. Mit Blick vom Rathaus konnte er sich einen Eindruck über die Innenstadtsanierung und über das Baugeschehen machen. Die Entwicklung der Universität Cottbus-Senftenberg mit dem Innovationszentrum, des Theaters neue Bühne und des Lausitzer Seenlandes standen genauso als Gesprächspunkte auf dem Programm , wie die straßen – und schienenseitig Infrastrukturentwicklung und die Bundesmittel für die Lausitz, die für den Strukturwandel eingesetzt werden müssen. „ Nach wie vor ist die Kohle als Brückentechnologie für die nächsten Jahre notwendig, um der Region eine Chance zu geben auf neue Technologien zu bauen. “ so Hannes Walter.

Für eine solidarische Bürgerversicherung und die Aufhebung des totalen Kooperationsverbotes in der Bildung setzte sich Hannes Walter ein. „Junge Familien als Rückkehrer in die Region brauen wir künftig für alle wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Bereiche“ – das liegt mir am Herzen meint Hannes Walter.

SPD-Politiker kochten für einen guten Zweck

24. Juni 2017

Unter dem Motto „Rot und scharf - Wir geben der Politik die richtige Würze!“, kochten Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt und Bundestagskandidat Hannes Walter erfolgreich für einen guten Zweck zum Oppelhainer Pfingstmühlenmarkt und auf dem Dorffest ist Massen.

Aus frischen Tomaten und Kräutern bereiteten die beiden Politiker vor Ort eine sehr leckere Tomatensuppe zu, die gegen eine Spende an die Gäste abgegeben wurde. Den Erlös erhielt auf dem Pfingstmühlenmarkt die Kita „Häschengrube“ aus Rückersdorf und zum Dorffest freute sich die Projektgruppe „The Forensics“ der Grund- und Oberschule in Massen über die Spende.

Das Leben in den ländlichen Regionen bleibt durch Veranstaltungen dieser Art lebendig und hält die Gemeinschaft zusammen. „Wir leisten hier gern einen kleinen Beitrag für das Miteinander in unserer Region“, freuten sich Barbara Hackenschmidt und Hannes Walter über den Zuspruch ihrer Aktion und die zahlreichen Gespräche mit den Besucher

Barbara Hackenschmidt vor Ort, wo der Schuh drückt

24. Juni 2017

Unter dem Motto: „Barbara Hackenschmidt vor Ort, wo der Schuh drückt“ war die Landtagsabgeordnete wieder in ihrem Wahlkreis unterwegs. Sie besucht Unternehmen, Vereine und Einrichtungen, macht sich ein Bild von den jeweiligen Gegebenheiten und kommt mit den Verantwortlichen ins Gespräch. Barbara Hackenschmidt ist es wichtig zu erfahren, ob und „Wo der Schuh drückt“. Begleitet wurde sie dieses Mal von SPD-Bundestagskandidat Hannes Walter.

„Den passenden Rahmen für Ihre Ideen“ bietet FrameDesign Mende e.K. in Schönewalde. Inhaber Mathias Mende führte Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt und Bundestagskandidaten Hannes Walter durch die Produktionsstätte der Rahmenmanufaktur. Innovativ und flexibel - individuell werden hier Rahmen aus Holz-, Kunststoff- und Aluminiumleisten passgenau hergestellt.

Seit über 25 Jahren steht die „Hoffmann Herzberger Stahlbau GmbH“ für Qualität und Zuverlässigkeit. Das Leistungsspektrum reicht von Hochbau über Stahlbalkone bis hin zu Dach- und Fassadenarbeiten. Mit der wenige Jahre später gegründeten „Erwin Hoffmann Metallbau GmbH“, wurde das Angebot auf Fenster, Türen und Tore aus Kunststoff sowie Aluminiumprodukte erweitert. Die Herzberger Unternehmen, unter Leitung von Erwin Hoffmann und Janin Schneider, realisieren Bauvorhaben weit über die Landesgrenzen hinaus. Seit Inbetriebnahme der der neuen Produktionshallen 2002 und 2011, wurde die Möglichkeit geschaffen, Lehrlinge auszubilden.

Uwe Schmidt zur Beamtenbesoldung: Koalitionsvorschlag stärkt Attraktivität des öffentlichen Dienstes

23. Juni 2017

Der Landtagsausschuss für Haushalt und Finanzen hat sich heute mit dem Gesetzentwurf zur Anpassung der Besoldung und Versorgung der Landesbeamtinnen und -beamten befasst. Eine Woche nach der regulären Anhörung zum Thema erhielten auch die Gewerkschaften des Öffentlichen Dienstes erneut Gelegenheit, zum Gesetzentwurf der Landesregierung und den Änderungsvorschlägen der Koalitionsfraktionen Stellung zu nehmen.

Sylvia Lehmann zur medizinischen Versorgung im Land: Krankenhäuser werden erhalten und weiterentwickelt

22. Juni 2017

Die Koalitionsfraktionen haben für die kommende Plenarwoche einen Antrag zur Krankenhausplanung 2020 vorgelegt (Landtagsdrucksache 6/6822). Dazu erklärt die stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Sylvia Lehmann: „Die Krankenhäuser sind und bleiben der Anker für eine bedarfsgerechte, flächendeckende und gut erreichbare medizinische Versorgung im gesamten Land Brandenburg. Alle Standorte sollen erhalten und weiterentwickelt werden.

Im September: Richtungsentscheidung für Deutschland

22. Juni 2017

Zu den aktuellen Umfragewerten zur politischen Situation in Brandenburg erklärt SPD-Generalsekretärin Klara Geywitz: "Es gab schon bessere Umfrageergebnisse für uns. Klar ist aber, die SPD bleibt auch in der aktuellen Befragung die stärkste Kraft im Land. Das ist angesichts der bundesweiten Umfrageergebnisse ein wichtiges Signal der Stabilität aus Brandenburg.

 

Mit dem Familienpass für wenig Geld die Freizeit planen

18. Juni 2017

Der Familienpass bietet auch dieses Jahr wieder viel für Kinder, Eltern und Großeltern in Elbe-Elster. „Für jede und jeden ist etwas im Angebot – ob sportliche Aktivitäten, Naturerlebnis oder Kultur und Bildung“, erklärte die SPD-Landtagsabgeordnete Barbara Hackenschmidt. Der Familienpass 2017/18 enthält weit mehr als 500 Rabattangebote von jeweils mindestens 20 Prozent und zusätzlich viele Freikarten für Kinder. Damit ist der Eintritt in Erlebnisparks, Zoos, Museen, Kinos, Theater und andere Einrichtungen für Familien deutlich kostengünstiger. Außerdem gibt es bei Verlosungsaktionen zahlreiche Preise zu gewinnen.

Der Familienpass der Landesregierung gilt vom 1. Juli 2017 bis zum 30. Juni 2018. Er ist ab sofort im Zeitschriftenhandel erhältlich und kostet wie schon in den Vorjahren 2,50 Euro. „Der Familienpass ist der ideale Freizeitplaner und hilft beim Sparen“, so Hackenschmidt. „Besonders Familien mit geringem Einkommen werden dadurch bei ihren Aktivitäten unterstützt.“

Weitere Informationen im Internet unter:

www.reiseland-brandenburg.de/themen/familien/familienpass.html

1 2 3 4 5 6 7 >